Statt Privatisierung von Wasser: Die Bewegung 136 in Thessaloniki zur Selbstverwaltung des Wasserwerks

Aus Radio Dreyeckland 102,3 mhz

Es ist inzwischen keine Neuigkeit mehr, wie sehr die griechischer Bevölkerung unter dem Anti-Krisen-Sparkurs leidet, den ihr die eigene Regierung und die EU auferlegt hat. Aber nur vereinzelt wird gewürdigt, auf welche Weisen die Menschen sich in den verschiedensten Bereichen zusammentun, um sich selbst zu helfen. Ein Beispiel dafür ist die Bewegung 136 in Thessaloniki, die angesichts drohender Privatisierung des Wassers die städtischen Wasserwerke selbst verwalten will. Wir haben mit Kostas Marioglou gesprochen; er arbeitet im Wasserwerk, ist seit vielen Jahren in der dazugehörigen Gewerkschaft aktiv und beteiligt sich an der Bewegung 136.

Link zum Interview